Parodontologie

 

Unter Parodontitis versteht man entzündliche Erkrankungen, die zum Abbau des Zahnhalteapparates und Knocheneinbrüchen führen. Sie ist die häufigste Ursache für Zahnverlust beim Erwachsenen.

 

Das Tückische an der meist chronisch verlaufenden Erkrankung: Im Anfangsstadium haben viele Patienten häufig nur geringe Beschwerden. Sie bemerken die Symptome oft erst, wenn Zähne bereits gelockert sind und die Kaufunktion eingeschränkt ist. In diesem Stadium sind die therapeutischen Möglichkeiten oft so limitiert, sodass einer Früherkennung größter Bedeutung zukommt.

 

Deshalb ist es wichtig, das Zahnfleisch regelmäßig und gründlich zu untersuchen, um frühzeitig therapeutisch aktiv werden zu können. Dank modernster Untersuchungsmethoden lassen sich auch aggressive parodontale Erkrankungen heute frühzeitig erkennen. Ist Parodontitis in solch einem frühen Stadium erst einmal diagnostiziert, lässt sie sich in der Regel auch erfolgreich therapieren.

 

Bei der Behandlung kommen neben den klassischen Ansätzen der Prophylaxe und der intensiven Reinigung (Kürettage) auch neueste regenerative Methoden zum Einsatz. Bereits verloren gegangene Strukturen des Zahnapparates lassen sich so im Einzelfall dauerhaft wieder aufbauen.

 

 

 

Zahnarztpraxis

Dr. Bernhard Obster

 

Ferdinand-Maria-Straße 6a

80639 München

Copyright 2014    Dr. Bernhard Obster

Sprechzeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8.15  bis 12.00 Uhr

8.15  bis 12.00 Uhr und 14.00  bis 18.00 Uhr

8.15  bis 12.00 Uhr und 14.00  bis 18.00 Uhr

8.15  bis 12.00 Uhr und 14.00  bis 18.00 Uhr

8.15  bis 12.00 Uhr

Telefon

089 / 17 82 29 2